• AQUA TECHNOLOGIE NÖRPEL - Aufbereitung - Desinfektion - Einsparung

Brunnenwasser

für eine unabhängige Wasserversorgung

 

Die Versorgung mit eigenem Brunnenwasser gilt als wirtschaftlich interessante Alternative zum Anschluss an das öffentliche Trinkwassernetz. Um eigenes Brunnenwasser zu Verfügung zu haben, bedarf es einer Brunnenwasseraufbereitung, die auf den jeweiligen Wasserzustand genau zugeschnitten sein sollte. Durch die richtige Aufbereitung werden dem Grundwasser alle bedenklichen Stoffe entzogen, und es steht ein Wasser mit bester Qualität zur Verfügung. ATN unterstützt Sie bei der Planung, Umsetzung und dem Betrieb von Wasseraufbereitungsanlagen.
 
 

Individuell zugeschnittene Anlagen zur Brunnenwasseraufbereitung

Da Wasser ein natürlich vorkommender Rohstoff ist, kommt es in zahlreichen verschiedenen Zusammensetzungen vor. So facettenreich die Qualität und Zusammensetzung des Rohwassers ist, so unterschiedlich sind auch die technischen Ansätze bei der Wasseraufbereitung. Am Anfang steht in der Regel eine umfangreiche Analyse, bei der das zur Verfügung stehende Grundwasser auf seine genaue Zusammensetzung hin untersucht wird.

Durch diese Vorgehensweise entsteht ein Überblick, welche Maßnahmen zur Steigerung der Wasserqualität ergriffen werden sollen. Darüber hinaus gibt es weitere Parameter, die für die Analyse und die anschließende Planung und Umsetzung entsprechender Anlagen zur Brunnenwasseraufbereitung wichtig sind. Dazu gehören zum Beispiel

  • der letzte Hygienebericht
  • eine aktuelle Analyse des zur Verfügung stehenden Wassers
  • der tägliche Wasserverbrauch (in Litern pro Stunde)

Sind diese Informationen vorhanden, steht dem eigenen Wasseranschluss nichts mehr im Wege. Es wird eine effizient arbeitende Anlage zur Brunnenwasseraufbereitung geplant und anschließend in die Praxis umgesetzt.

Das Grundwasser wird während der Aufbereitung von verschiedenen Verschmutzungen und Zusatzstoffen befreit. Grundsätzlich kann fast jedes Wasser zu hochwertigem Prozess- oder Trinkwasser aufbereitet werden. Dazu ist es aber notwendig, verschiedene Zusatzstoffe wie beispielsweise störende Metallverbindungen, Mineralien verschiedener Art oder Härtebildner wie beispielsweise Kalk in größeren Mengen zu entfernen.

Wenn Sie auf der Suche nach einem kompetenten Partner rund um die Brunnenwasseraufbereitung sind, sprechen Sie uns an!

 
 
 
 

Mögliche Aufbereitungsverfahren für Brunnenwasser und ihre Funktionen

Um ein Brunnenwasser mit hoher Güte zu erhalten, werden verschiedene Verfahren eingesetzt. All diese Verfahren dienen dazu, die häufigsten Belastungen aus den Gewässern zu entfernen. Am häufigsten treten Belastungen in Form von Eisen, Mangan oder Keimen auf, die es zu beseitigen gilt. Diese Beeinträchtigungen können verschiedene Folgen haben, wenn sie nicht in ausreichender Menge beseitigt werden. Häufig sind es auch Reaktionen mit Sauerstoff, bei denen es zu Verfärbungen oder Geschmacksbeeinträchtigungen des Wassers kommt. Außerdem kann Kohlensäure Rohrleitungen aus Metall angreifen.

Bei der Aufbereitung von Brunnenwasser kommen verschiedene Anlagen bzw. deren Teilbereiche zum Einsatz. Dazu zählen Druckfilter, Aktivkohlefilteranlagen oder UV-Anlagen. Ein weiteres Verfahren zur Aufbereitung von Brunnenwasser auf den erforderlichen Reinheitsgrad ist die Umkehrosmose.

Eisen, Mangan und Säuren mit automatischen Druckfiltern entfernen

Stoffe wie Eisen oder Mangan sowie Kohlensäure sorgen häufig für Trübungen des Trinkwassers sowie Geschmacksbeeinträchtigungen, unerwünschte Reaktionen und natürlich Korrosion in Rohrleitungen aus Kupfer oder anderen Metallen. Die in den Filtern verwendeten Materialien werden je nach Beschaffenheit des Rohwassers ausgewählt. Die Filter selbst werden in professionellen Druckfilteranlagen eingesetzt.

Es handelt sich hierbei meist um hochwertige Behälter aus Edelstahl. Je nach Variante besitzen die Druckfilteranlagen eine manuelle oder eine automatische Rückspülung, bei der die bereits gefilterten Zusatzstoffe wieder aus den Filtern herausgespült werden können. Hierdurch wird stets eine hohe Wasserqualität erreicht.

Aktivkohlefilter zum Entfernen von Inhalttoffen wie Carbon, Chlor oder Kohlenwasserstoffen

Aktivkohlefilter sind in der Lage ein breites Spektrum an Inhaltstoffen wie Carbon aus dem Brunnenwasser zu entfernen. Sie können aber noch mehr: Mithilfe eines speziellen Aktivkohlefilters können Herbizide und Pestizide ebenfalls zuverlässig aus Wasser entfernt werden. Hierbei handelt es sich um unerwünschte Stoffe, die gesundheitliche Folgen haben können. Weitere zu entfernende Fremdstoffe sind auch Rückstände von Medikamenten, Schmutzpartikel oder auch Bakterien und Keime, die ebenfalls wirksam entfernt werden können.

Entkeimung und Desinfektion mit UV-Licht

Das UV-Licht ist ein natürlicher Bestandteil des Sonnenlichts. Ein Teil dieses Lichts eignet sich dafür, Wasser wirkungsvoll zu entkeimen. Dazu wird der UV-C-Lichtanteil gezielt eingesetzt. Es handelt sich hierbei um Lichtstrahlen mit einer bestimmten Wellenlänge, die 254 nm beträgt und die für eine sichere und kontrollierbare Abtötung von Mikroorganismen eingesetzt werden kann.

UV-Strahlung muss genau dosiert werden, um eine möglichst hohe Wirkung zu erzielen. So sollte die Dosisleistung dieses Lichtanteils mindestens 400 J/m² betragen. Die speziellen Entkeimungsgeräte bieten dabei den Vorteil, dass die Desinfektion ohne die Verwendung von Chemikalien stattfinden kann.

Die Brunnenwasseraufbereitung mithilfe der Umkehrosmose

Um die Umkehrosmose zur Brunnenwasseraufbereitung nutzen zu können, müssen vorher gewisse Schweb- und Trübstoffe aus dem Wasser entfernt werden, um die Umkehrosmoseanlage vor einer Beeinträchtigung oder Beschädigung durch diese Stoffe zu schützen.

Die Umkehrosmose bietet den Vorteil, dass ein extrem hoher Reinheitsgrad erreichbar ist. Außerdem handelt es sich um ein vielfältig einsetzbares Verfahren, das zum größten Teil automatisiert angewandt werden kann. Der Aufbau entsprechender Anlagen ist relativ einfach und sorgt für nur geringe Betriebskosten.

 

Für wen die Brunnenwasseraufbereitung eine Möglichkeit darstellt

Nicht immer ist es ohne Probleme möglich, Privathaushalte oder Firmen an die öffentliche Wasserversorgung anzuschließen. In diesem Falle ist eine unabhängige Wasserversorgung notwendig. Damit dafür das zur Verfügung stehende Grundwasser verwendet werden kann, ist in der Regel eine Brunnenwasseraufbereitung notwendig, die das Wasser erst brauchbar macht, damit es den jeweiligen Anforderungen genügt.

 

Die Brunnenwasseraufbereitung für Ihren Betrieb? Das kann ATN für Sie tun

ATN unterstützt Sie bei der Brunnenwasseraufbereitung. Mit unserer Hilfe erstellen Sie eine anfängliche Analyse des zur Verfügung stehenden Wassers, um später eine optimal arbeitende Aufbereitung zu ermöglichen. Wir helfen Ihnen mit unserer Erfahrung bei der Analyse, Auslegung der späteren Filteranlagen sowie bei der Dimensionierung und anschließenden technischen Umsetzung für die Brunnenwasseraufbereitung.

Unser Leistungsspektrum ist vielfältig. Deshalb übernehmen wir nicht nur die fachgerechte Planung und anschließende Ausführung, sondern auch spätere Wartungen Ihrer Anlagen. Profitieren Sie dabei von unserer langjährigen Erfahrung und Kompetenz auf diesem und anderen Gebieten rund um die Wasseraufbereitung.

Wir unterstützen unsere Kunden bereits seit mehr als zweieinhalb Jahrzehnten. Diese kommen aus verschiedenen Branchen und benötigen stets individuelle Unterstützung bei der Planung und späteren Umsetzung ihrer neuen Anlage. Wir finden für Sie den wirtschaftlich besten Weg für die Brunnenwasseraufbereitung.

Wenn Sie darüber nachdenken oder planen, eine Brunnenwasseraufbereitung umzusetzen und entsprechende Anlagen in Ihrem Betrieb zu installieren, sollten Sie uns kontaktieren. Als Spezialisten für die Wasseraufbereitung berät Sie das Team von ATN gerne.